Whitebeam

Der Name "Mehlbeere" kommt wahrscheinlich daher, dass die roten getrockneten und gemahlenen Früchte des Strauches besonders in Nachkriegszeiten dem gewöhnlichen Mehl für das Brotbacken beigemischt wurden oder es gänzlich ersetzten.

Geschmack. Die Mehlbeere schmeckt mehlig, musartig und leicht süß. Aufgrund des Gehalts an Parasorbinsäure können die Früchte roh gegessen zu Magenverstimmungen führen.

Wirkung. Die Früchte wirken, roh oder als Tee aufgebrüht, gegen Durchfall, aber auch bei Darmträgheit eingesetzt. Sie werden auch bei Husten, Nieren- und Menstruationsbeschwerden verwendet.

en_USEN
de_DE_formalDE en_USEN