Frauenmantel

Ein besonderes Merkmal sind die kleinen, glasklaren Tropfen, die aus den Blättern heraus transpiriert werden. Die Wissenschaftler im Mittelalter waren erstaunt über das natürliche Destillat und bezeichneten den Frauenmantel daher auch als Alchemistenkraut.

Geschmack. Frauenmantel hat einen leicht bitteren, säuerlichen aber dennoch angenehmen Geschmack.

Wirkung. Das Kraut war auch Hildegard von Bingen wohlbekannt, die es vorzugsweise bei typischen Frauenleiden einsetzte. Paracelsus hat es für die Wundheilung und gegen Entzündungen eingesetzt. Die entzündungshemmende Wirkung wird im Übrigen auf die hohen Anteile von Gerbstoffen in der Pflanze zurückgeführt.

de_DE_formalDE
en_USEN de_DE_formalDE