Spitzwegerich

Kulinarisch ist Spitzwegerich wenig bekannt. Dabei sind die Blätter der Pflanzen reich an Vitamin C und lassen sich vielfältig verarbeiten.

Geschmack. Besonders wenn im Frühjahr die zarten Blätter austreiben ist Spitzwegerich mit seinem leicht pilzartigen Geschmack eine interessante Zutat in Wildkräutersalaten.

Wirkung. Auch heute spielt der Spitzwegerich in der Naturheilkunde eine große Rolle. Die in dem Heilkraut enthaltenden Inhaltsstoffe können zahlreiche Beschwerden lindern. Hauptsächlich sind es Schleimstoffe, Gerbstoffe, Bitterstoffe und das Glykosid Aucubin, die die Heilwirkung des Spitzwegerichs ausmachen. Diese Stoffe wirken in ihrer Gesamtheit entzündungshemmend, reizlindernd, antibakteriell, adstringierend, hustenstillend, krampflösend, leberschützend und teilweise antiviral.

de_DE_formalDE
en_USEN de_DE_formalDE