Zitronengras

Mit Zitronen hat das Zitronengras botanisch gesehen absolut nichts zu tun, denn es gehört zur Familie der Gräser. Trotzdem gibt es eine gewisse Ähnlichkeit beim Duft, der sich beim Zerreiben oder Hacken der dünnen, schilfähnlichen Stauden entfaltet.

Geschmack. Das Aroma wirkt zum einen wie ein zitronenartiger Frischekick, zum anderen ist das Gewürz dabei angenehm zurückhaltend, mutet warm an und entfaltet im Abgang eine blumige, süßliche Nuance.

Wirkung. Vorwiegend sind die ätherischen Öle aus dem Stängel des Zitronengrases bekannt. Seine antibakteriellen Substanzen werden in der Medizin bei Magenbeschwerden, Übelkeit und Magengeschwüren eingesetzt. Außerdem wird die entzündungshemmende Wirkung von Zitronengras erfolgreich bei Erkältungserscheinungen und Fieber genutzt. Zudem beruhigen die ätherischen Öle das zentrale Nervensystem.

de_DE_formalDE
en_USEN de_DE_formalDE